Die Sozialgruppe Kassel

Schwach, schwierig, irgendwie anders. Die Gesellschaft kennt viele Begriffe, wenn es darum geht, Menschen zu umschreiben, die nicht der Norm entsprechen. Doch wer sagt eigentlich was die Norm, was normal ist?

Die Sozialgruppe Kassel e.V. arbeitet seit nunmehr 80 Jahren unermüdlich auf ein Ziel hin: alte, kranke, behinderte oder hilfsbedürftige Menschen, die oft vorschnell in eine Schublade gesteckt werden, als selbstverständlichen Teil unserer Gesellschaft zu etablieren. Miteinander statt Nebeneinander ist die Devise, die unsere Mitarbeiter täglich antreibt. Gemeinsam wollen wir es schaffen, in jedem Einzelnen seine persönlichen Potenziale und Kompetenzen zu wecken und damit die Gesellschaft entscheidend zu bereichern. Würde und Selbstbestimmtheit sind dabei die Maximen unseres Handelns.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Homepage über unser Engagement und unsere Einrichtungen, die den verschiedensten Bedürfnissen angepasst sind, zu informieren.

Die Sozialgruppe Kassel e.V. hat ihren Sitz im Haus am Holzmarkt und ist verantwortlich für

  • die Kasseler Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
  • die Tagesförderstätte für schwerstmehrfach behinderte Menschen
  • das Seniorenzentrum Unterneustadt
  • die Kindertagesstätte Georg-Wündisch-Haus
  • die Tagespflege im Haus am Holzmarkt
  • die Pro Dokument gemeinnützige GmbH