Berufliche Bildung

power man of crowds

Die Freude am Lernen entdecken…

Die Kasseler Werkstatt hat die Aufgabe,  Menschen mit Hilfebedarf in unserer Einrichtung ein lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Auch die Persönlichkeitsentwicklung ist dabei für uns ein Thema. Im Angebot gibt es Themen an einem Tag auf den Punkt gebracht, berufliche Kurse über mehrere Tage oder Wochen und Angebote, die die Persönlichkeit und den Umgang in der Gesellschaft fördern.

Das Eingangsverfahren und den Berufsbildungsbereich gestalten wir nach einem zertifizierten Fachkonzept (AZAV) der Agentur für Arbeit. Unser Fachkonzept zum Download.

Lernen im modernen Arbeitsumfeld!

Mit modular aufgebauten und individuell angepassten Qualifizierungseinheiten erweitern wir die persönlichen Fähigkeiten und die Möglichkeiten in der Arbeitswelt.

Beispiele für Bildungsangebote:

  • Taschenrechnerkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • Staplerschein

  • Arbeitssicherheit

  • PC- und Internetkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • Erste Hilfe

  • Lesen, schreiben und rechnen

  • Konflikttraining

  • Gesunde Ernährung

  • …und vieles mehr

Ziel all dieser Angebote ist eine Erweiterung der Fach- und Handlungskompetenz, der Selbständigkeit und der Arbeitszufriedenheit. Im zahlreichen Fällen hat sich durch gezielte Fortbildung eine Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ergeben. Gezielte Angebote des ZBR erhöhen bei den Teilnehmern die Wertschätzung der eigenen Fähigkeiten. Das Zentrale Bildungsreferat ist ein Begleiter und Unterstützer für all die Menschen, die am Rehabilitationsprozess beteiligt sind. Da wir nach dem Bundesteilhabegesetz eine personenzentrierte Bildungsbegleitung anbieten, sind die Lösungen so individuell und vielfältig, wie diese Menschen mit ihren Bedürfnissen.

Kontakt: vCard:
Markus Grote
Bereichsleiter Berufsbildungsbereich
Mündener Straße 45
34123 Kassel

Tel.: (05 61) 95 234-54
Fax: (05 61) 95 234-34
E-Mail: markus.grote@kasseler-werkstatt.de